Der innere Schweinehund ist mal wieder present und ich krieg meinen A**** nicht hoch!

Was tun?

Selbstmotivation ist eine der Königsdisziplinen wenn es um ein aktives, erfolgreiches Leben geht. Wir müssen uns ständig selbst motivieren, ob im Beruf, Beim Sport, im geselligen Leben oder wenn es um unseren von uns Selbst erstellten Lebensplan geht.
Ich führe diesen Kampf jeden Tag. Obwohl Sport zu meinem täglichen Leben gehört, habe ich Tage an denen motivationstechnisch gar nichts geht.

images

Hier sind ein paar Tipps wie Ihr den Kampf gegen Euren Schweinehund gewinnt:

 

-Kontrolliere und stoppe Deine demotivierenden Gedanken: „Puh, ist das heute kalt draußen, und nass ist es auch noch …
Halt, Stopp!! Da blinzelt schon die Sonne durch die Wolken, die Vögel zwitschern, und wenn ich zurück bin vom Workout, bin ich stolz und es geht mir gut.“
Deine Gedanken steuern Dein Leben. Wenn du lernst Dinge postiv statt negativ zu sehen, bringt das Licht in deinen Alltag und Feuer in Deine Seele!

-Trainiere mit Freunden! Zu Zweit mit der besten Freundin / bestem Freund macht es einfach viel mehr Spaß! Ausserdem kann man sich danach austauschen und sich gemeinsam auf die nächste Trainingssession freuen!

-Belohne Dich ausgiebig! Stell Dir vor wie Du nach 8-10 Workouts aussiehst und wie Du dich fühlst!
Nach meiner Schwangerschaft habe ich mir immer ein Ziel gesetzt: 10x Workout – ein neues Shirt/ Kleid, das dann auch eine Nummer kleiner passt.

-Kultiviere Deine Vorfreude aufs Ausruhen! Flätsche Dich nicht direkt nach dem Workout aufs Sofa, sondern bleib den Tag über aktiv, jetzt wo der Motor brennt, kriegst du auch noch andere Sachen geschafft, die Du schon länger vor Dir herschiebst. Am Ende des Tages bist du Stolz auf Dich. Mit Sicherheit.

Nimm Diese Positiven Erfahrungen mit und erinnere Dich daran wenn der nächste Schweinehund vor der Tür steht und bellt!

Geschrieben von: Sonja

Das könnte Dir auch gefallen
Was mache ich gegen Muskelkater?

Hinterlasse eine Antwort:

(optional field)

Keine Kommentare bisher.